Aburi und das Hillburi Resort

Aburi liegt hoch in den Bergen, etwa eine Stunde nördlich von Accra, oberhalb der schwülen Hitze der Hauptstadt und ist seit langem ein beliebter Rückzugsort für die herrschende Klasse des Landes. Als die Briten Ghana kontrollierten, befand sich in Aburi ein Sanatorium, und viele Offiziere hatten hier ihre Chalets. Wir besuchten diese kleine Stadt am Wochenende und genossen eine Kostprobe des guten Lebens im wunderschönen Hillburi Resort, das etwas außerhalb der Stadt liegt.

Hillburi Resort Hotel in Aburi

Nachdem wir im Vorort Madina von Accra ein Trotro genommen hatten, fuhren wir in die Berge hinauf. Wir genossen die Fahrt mehr als sonst, denn die Steigung machte es unmöglich, die halsbrecherischen Geschwindigkeiten zu erreichen, die die ghanaischen Trotro-Fahrer bevorzugen. Wir checkten in unser Zimmer ein und besichtigten die Anlage, wobei uns der Infinity-Pool mit Blick auf die Landschaft besonders auffiel. Obwohl wir es kaum erwarten konnten, uns umzuziehen und hineinzuspringen, mussten wir erst noch ein paar Sehenswürdigkeiten besichtigen.

Aburi ist vor allem für seinen fantastischen Botanischen Garten bekannt, über den wir in unserem nächsten Beitrag schreiben werden. Aber auch die Stadt selbst ist es wert, Zeit in ihr zu verbringen. Hier herrscht eine viel ruhigere, kultiviertere Atmosphäre. Natürlich ist es immer noch Ghana, also gibt es den üblichen Lärm, das Chaos und die Kinder, die „Obruni“ schreien, aber etwas an Aburi lässt vermuten, dass es schon immer ein besonderer Ort war. Die Steinkirchen sind wunderschön, die Menschen scheinen wohlhabender zu sein, und die Atmosphäre ist insgesamt angenehm. Die geringere Hitze tut auch nicht weh.

Stone Church Aburi, Ghana

Wir hielten uns jedoch nicht allzu lange in der Stadt auf und waren bald wieder im Hillburi, in unseren Badehosen, und starrten vom Pool aus über die Hügel. Wir waren zu diesem Zeitpunkt bereits drei Wochen in Accra und hatten das Gefühl, dass wir uns ein wenig Luxus verdient hatten. Zum Abendessen bestellten wir Burger; nach einer fast 100-prozentigen ghanaischen Diät fühlte es sich wie eine Extravaganz an, in die amerikanische Küche einzutauchen.

Am nächsten Morgen erwachten wir in aller Herrgottsfrühe und verabschiedeten uns nach dem Frühstück auf der Veranda nur widerwillig von Hillburi. Unsere Rückkehr nach Accra stand bevor, und wir konnten schon hören, wie der Trotro-Fahrer in freudiger Erwartung seinen Motor aufdrehte… dieses Mal würde er bergab fahren, so dass es kein Problem sein würde, die Höchstgeschwindigkeit zu erreichen. Seufzend stiegen wir in den Wagen und setzten uns zwischen ein großes Mädchen, das gebratene Kochbananen verdrückte, und einem Typen, der so groß war, dass er Jürgen mit seinen 1,96 m zierlich aussehen ließ. Unsere Flucht aus der Stadt war vorbei … zurück in die Realität.

Weitere Fotos von Aburi and dem Hillburi Resort:

  • Aburi Hotel
  • Aburi Hotel Garden
  • Hillburi Hotel
  • Hillburi Restort rooms
  • Lush Garden Aburi
  • Aburi Breakfast
  • Infinity  Poll Ghana
  • Hillburi Pool Ghana
  • Hotel Pool Aburi
  • Pool Side Restaurant Ghana
  • Ghana Statue
  • Male Travel Blogger in Ghana
  • Hillburi Restaurant
  • Evening Vibe Hillburi Resort
  • Hamburger Aburi
  • Hotel Breakfast Ghana

Schreibe einen Kommentar